Schau auf dich

Lebensqualität auch während der Erkrankung erhalten und fördern

Ziele

So bleiben Sie immer in Kontakt mit sich selbst

Es gibt sehr viele verschiedene Arten des Blut- und  Lymphdrüsenkrebses. Unabhängig davon, von welcher Erkrankung Sie betroffen sind, sollte es das Ziel sein, ein möglichst normales Leben zu führen. Dazu kann es notwendig sein, Ihre Aktivitäten so umzugestalten, wie es für Sie am besten möglich ist. Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Hämatologen/Onkologen darüber!

Eine Auswahl an Entspannungstechniken

  • Psychotherapie (Autogenes Training)
  • MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction)
  • Bilderreisen /Phantasiereisen
  • Wahrnehmungsübungen („Achtsamkeit“)
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson
  • Yoga
  • Meditation
  • Atemübungen
  • Body Scan (nach Kabat-Zinn)
  • Tai-Chi
  • Qi-Gong

Weniger ist mehr: Entspannungstechniken bereichern das Leben

Gezielte Momente der Ruhe und Achtsamkeit im Alltag entschleunigen das Leben und können die psychische Gesundheit verbessern. Die Wirksamkeit verschiedener Entspannungstechniken ist in einer Vielzahl von Studien gut belegt. Gerade für Personen, die sich mit solchen Methoden oft noch nicht beschäftigt haben, können Entspannungstechniken eine wichtige Bereicherung sein und helfen, die Lebensqualität deutlich zu verbessern.1,2

Symptome und Nebenwirkungen

Unterschiedliche Erkrankungen können mit Risiken und Nebenwirkungen einhergehen. Je nach Behandlungsplan treten häufig Nebenwirkungen, wie z.B. Übelkeit, Gewichtsabnahme, Schwindel, Konzentrationsschwäche, chronische Müdigkeit (Fatique), Schmerzen, Blutungen, Thrombosen oder auch eine erhöhte Infektneigung auf.

Schmerzen können ein wichtiger Hinweis auf Ihren Krankheitsverlauf sein, z. B. dann, wenn vergrößerte Lymphknotenpakete auf innere Organe drücken. Dies kann zu dumpfem Druckgefühl, aber auch zu starken Schmerzen führen. Eine andere Form sind Nervenschmerzen, die durch die Erkrankung und/oder durch die Behandlung ausgelöst werden können. Dazu zählt die Polyneuropathie, die mit Symptomen wie Kribbeln, „Ameisenlaufen“ und Taubheitsgefühl in Armen und Beinen einhergeht.

Notieren Sie sich alle Beschwerden und besprechen Sie diese unbedingt mit Ihrem Hämatologen/Onkologen.

Typische Anzeichen

für eine Blutungsneigung

Jetzt informieren

Dem Leben Qualität geben

Es ist wichtig, das eigene Leben nicht wegen der Krankheit aufzugeben. Ein sinnvolles und schönes Leben mit einer chronischen Krebserkrankung ist möglich. Wer Hobbys hat, sollte sie nach Möglichkeit weiterführen und sich nicht zu sehr durch die Krankheit beeinträchtigen lassen. Ist man mit Herz bei einer Sache, so gibt sie auch Kraft. Deshalb trägt ein Hobby zum körperlichen und seelischen Gleichgewicht und damit zur seelischen Gesundheit bei.

Erkenntnisse aus Studien
 

Methoden der „Achtsamkeits-basierten Stressreduktion“ (MBSR) ...

  • hatten einen deutlichen Effekt auf die seelische Gesundheit von Krebspatienten1
  • konnten die Lebensqualität und Stimmung von Krebspatienten verbessern3
  • hatten in einer kontrollierten Studie positive Effekte auf Stressfaktoren und Faktoren des Immunsystems im Körper von Krebspatienten4

Yoga konnte in Studien mit Krebspatienten ...

  • einen starken Effekt auf Belastung, Angst und Depression erzielen
  • und zusätzlich die Lebensqualität und die soziale Situation der Patienten verbessern2

Eine Analyse verschiedener Studien zeigt, ...

  • dass psychoonkologische Beratung psychische Belastungen reduzieren und positive Effekte, u.a. auf Angst, Depressionen, Hilfslosigkeit, Schmerzen, berufliche Beeinträchtigung, körperliche und soziale Aktivitäten sowie die Lebensqualität haben.2

Hier finden Sie Hilfe

Österreichische Krebshilfe:

Beratung per Telefon −
Kostenlose Krebshotline: 0800/699 900
(Mo–Do: 09:00–13:00 Uhr)


Myelom- und Lymphomhilfe:

c/o Elfi Jirsa
Hervicusgasse 2/19, 1120 Wien
Telefon: 0664/3854161
info@myelom-lymphom.at
www.myelom-lymphom.at


Onkologische Rehabilitation:

Siehe auch Kapitel Rehabilitation
www.oearp.at
- Sprechstunde onkologische Rehabilitation -
Telefon: 01/40400-70350


Multiples Myelom, Selbsthilfe Österreich:

Sonja Pearsall

Medizinisches Selbsthilfezentrum:

Obere Augartenstrasse 26-28, 1020 Wien
Telefon: 0664/1408412
office@multiplesmyelom.at
www.multiplesmyelom.at
www.facebook.com/multiplesmyelom


Myelom am Telefon

Die emotionale Unterstützung und Information für Menschen mit Fragen zum multiplen Myelom.
Für PatientInnen und deren Angehörige - egal ob Partner, Kinder oder Freunde.
Telefon 0800 0900 44
Montag von 10:00 bis 11:30 Uhr
Dienstag von 16:30 bis 18:00 Uhr
Donnerstag von 15:00 bis 16:30 Uhr
www.myelom-am-telefon.com


Angebote verschiedener Volkshochschulen

Hier finden Sie weitere Informationen

Die Broschüre der Deutschen Krebshilfe „Psychoonkologie“:

Diese enthält einen Überblick über Entspannungstechniken:
www.krebshilfe.de
(als PDF downloadbar oder bestellbar)


Information der SVA:

www.svagw.at


Information des MBSR-Verbandes Österreich:

MBSR ist eine Abkürzung für „Mindfulness-Based Stress Reduction“, was mit „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ übersetzt wird.
www.mbsr-mbct.at


Selpers – Gesundes Lernen:

www.selpers.com
Video: Achtsamkeit zur Entspannung
Video: Körperhaltung zur Entspannung
Video: Immunsystem schützen

Rehabilitation

Informieren Sie sich über Ihre Rückkehr in den sozialen und beruflichen Alltag

Mehr erfahren

Mentale Hilfe

Die Psychoonkologie unterstützt Sie im Umgang mit belastenden Situationen

Mehr erfahren

Partner & Freunde

Sie sind nicht allein
im Kampf gegen den Krebs

Mehr erfahren

Referenzen

  • Ledesma D, Kumano H: Mindfulness-based stress reduction and cancer: a meta-analysis. Psychooncology 2009;18(6):571-579. doi:10.1002/pon.1400
  • Buffart LM et al.: Physical and psychosocial benefits of yoga in cancer patients and survivors, a systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. BMC Cancer 2012;12:559. doi:10.1186/1471-2407-12-559
  • Musial F et al.: Mindfulness-based stress reduction for integrative cancer care: a summary of evidence. Forsch Komplementmed 2011;18(4):192-202. doi:10.1159/000330714
  • Carlson LE et al.: One year pre-post intervention follow-up of psychological, immune, endocrine and blood pressure outcomes of mindfulness-based stress reduction (MBSR) in breast and prostate cancer outpatients. Brain Behav Immun 2007;21(8):1038-1049. doi:10.1016/j.bbi.2007.04.002